Videokurs

Clear the Air Bootcamp Videokurs

Crashkurs im Elefanten zähmen. 8 Stunden Video, die dir alles zeigen, was du wissen und tun musst, um eine ehrlich-empathische Feedbackkultur zu etablieren.

In deiner Organisation – und in dir selbst.

Elefant im Raum, Illustration

Um die Feedbackkultur einer Organisation wirklich dauerhaft zu verändern, ist es mit Schnellschüssen leider nicht getan

Es braucht Training von Individuen, es braucht Tools, Ressourcen und Formate für Spannungsklärung auf bilateraler und auf Team-Ebene, und es braucht Buy-In der Führungsebene und das Commitment der Organisation, offener, empathischer und ehrlicher mit zwischenmenschlichen Spannungen umzugehen.

Die Zusammenfassung und Verdichtung der besten Tools und Ansätze dafür finden sich im von uns mit entwickelten Clear the Air-Ansatz (CTA).

Mit dem CTA Bootcamp Videokurs kannst du jetzt in deinem Tempo die zentralen Tools und Konzepte des CTA-Ansatzes kennen lernen und ausprobieren. Damit bist du in kürzester Zeit mit allem ausgerüstet, was du brauchst, um die nachhaltige Veränderung eurer Feedbackkultur wirkungsvoll voran zu treiben.

Im Kurs lernst du:

  • Wie du auf Konflikte schauen musst, um sie lösen zu können
  • Wann überhaupt ein Konflikt ein Konflikt ist, und wie du mit den zwei Schritten der CTA-Lösungsformel jeden Konflikt klären kannst
  • Wie du auch in schwierigen Situationen konstruktiv bleiben kannst (ja, auch wenn das Gegenüber gerade ein A*****ch ist)
  • Einen hilfreicheren, professionelleren Umgang auch mit schwierigen Emotionen wie Wut, Angst und schlechtem Gewissen. 

  • Wie du mit "Aktivem Zuhören Plus" haarige Situationen entspannen kannst und andere bei der Konfliktklärung wirkungsvoll unterstützen kannst, ohne selbst mit reingezogen zu werden.
  • Wie du aus Rechthabespiralen und Schuldzuweisungen aussteigen kannst
  • Wie abwertungsfreie aber trotzdem authentische Ehrlichkeit konkret geht
  • Wie du Dinge ansprechen kannst, auch wenn dein Gegenüber keine Ahnung von CTA hat
  • Wie du mit dem Sender- und Empfänger-Tool schwierige Gespräche vorbereiten und erfolgreich führen kannst
  • Wie du andere im Team – zum Beispiel deine:n Vorgesetzte:n oder deine:n skeptischste:n Kolleg:in– für das Thema CTA begeisterst, und dazu bringst, dass sie ihre Konflikte selbstständig ansprechen und klären.

  • Warum psychologische Sicherheit für Team-Leistung unerlässlich ist (und eine Sache, die du konkret in jedem Moment tun kannst, um sie zu steigern)
  • 5 Handlungsfelder, wie ihr als Team die psychologische Sicherheit erhöhen könnt (auch jenseits der zwischenmenschlichen Ebene)
  • Wie kritisches Feedback auf einmal nicht mehr anstrengend und risikoreich ist, sondern gut genommen werden kann und zu Veränderung führt.
  • Wie ihr Strukturen aufbauen könnt, die dafür sorgen, dass kritisches Feedback wirklich ausgesprochen wird, und gut genommen wird. (Damit erhöht sich der fachliche Qualitätsanspruch im Team, statt dass sich aus Angst vor Konflikten eine “Verschwörung der Mittelmäßigkeit” einschleicht.)
  • Alltagstaugliche und sturmerprobte Formate zum Klären von aufgestauten Spannungen im Team, die man auch in einem hektischen Arbeitsalltag gut unterkriegt. Formate wie das People Meeting oder das Clear the Air Team-Meeting.
  • Konkrete Tools, wie ihr vertrackte Team-Probleme lösen könnt und eine neue Kultur von Offenheit und Empathie etablieren.

  • Wie du CTA in deiner Organisation einführst und sicherstellst, dass es wirklich angenommen wird und nicht unabsichtlich Widerstand entsteht.
  • Wie du Strukturen aufbaust, in denen auch du als Führungskraft alle deine Konflikte und Spannungen klären kannst, und wirklich gehört und verstanden wirst.
  • Wie du als Einzelne:r diese Kulturveränderung effektiv voran treiben kannst, ohne dass dir dabei die Puste ausgeht
  • Ein konkretes Meeting-Format: Das Elefanten-Meeting (wie ihr als Organisation dran bleibt, auch wenn's schwierig wird)
  • Rote Knöpfe: Was ihr tun könnt, wenn Leute ausrasten oder nicht mehr miteinander reden wollen
  • Generelle Tipps & Tricks für übliche Herausforderungen in der CTA-Einführung

Kostenlose Probelektion:

*Korrektur: Die Harvard-Professorin Amy Edmondson hat im Video ein "d" verloren. Hier kriegt sie es wieder. EDmondson, nicht Emondson. ;) #fehlerkultur

Aufbau des Kurses
Eine leuchtende Glühbirne
AUF DEN PUNKT

Im Kurs findest du 32 Videolektionen von durchschnittlich je 10-20 Minuten Länge.

Insgesamt sind das fast 8 Stunden Video-Inhalte, die extra für das Online-Format auf den Punkt geskriptet und gedreht sind. (Es sind also keine ausschweifenden Workshop-Mitschnitte, in denen du zwanzig Sätze hörst, wo auch zwei gereicht hätten.)

Jede Lektion hat 1-2 Übungen, die du alleine oder zu zweit durchführen kannst. Diese Übungen fungieren gleichzeitig auch als Mikro-Tools, die du gleich in deinem Team nutzen kannst um die psychologische Sicherheit bei euch Schritt für Schritt zu erhöhen.

Eine Tasse aus der Dampf aufsteigt
ALLTAGSTAUGLICH

Wo du für ähnliche Inhalte sonst 4-5 Tage plus Reisekosten einplanen müsstest, kannst du diese im Online Kurs über einen längeren Zeitraum leichter konsumieren – und auch durch direktere, kleinschrittigere Lernschleifen wirkungsvoller in deinem Alltag umsetzen und verankern.

Wenn dir während des Kurses etwas dazwischen kommt, kannst du die Intensität leicht anpassen. Der Inhalt bleibt ein ganzes Jahr lang für dich verfügbar und passt sich deinem Tempo an.

Zwei Menschen, die ineinander passende Puzzle-Teile halten
GEMEINSAMES LERNEN

Konsequent dranbleiben ist bei Online Kursen alleine oft schwierig. Und gerade Konfliktkompetenz lässt sich effektiver im Dialog trainieren, als alleine vor dem Bildschirm.

Daher kannst du über unsere Kursplattform eine:n Lern-Buddy finden, mit der*dem du dich regelmäßig austauschen und die Buddy-Übungen gemeinsam durchführen kannst. Oder noch besser: Du findest eine:n Buddy direkt aus deinem Team oder deiner Organisation.

Wenn ihr den Kurs als Team gemeinsam durchmacht gibt es ab der zweiten Hälfte des Kurses auch Team-Übungen, die ihr gleich gemeinsam durchführen könnt um eure Team-Kultur zu verbessern.

Wera Stein, Wigwam eG

Wow! Der Kurs ist einfach richtig gut. Mir fällt bisher nichts ein, was ich zur Verbesserung vorschlagen würde. Allein das lässt mich erahnen, wie viel Arbeit in Konzept und Umsetzung steckt!!! Ich danke euch sehr für diesen tollen Kurs, von dem ich sehr viel mitnehme. Er ist witzig, die Beispiele sind anschaulich, das Konzept dahinter einleuchtend, die Übungen und der Aufbau durchdacht, kein Satz zu wenig oder zu viel, eure Art und Weise zu sprechen ist angenehm und einladend. Besonders wertvoll finde ich, dass es euch wirklich um gute authentische und ehrliche Kommunikation geht, und eben nicht um gut beherrschte Werkzeuge, die eher das Gegenteil bewirken. Und dass ihr darauf immer wieder eingeht. Highlights sind bisher Georgs Varianten, was alles nicht Empathie ist. Also insgesamt ein <3 <3 <3 für euch!

Wera Stein, Vorstand und Organisationsentwicklung bei Wigwam eG

Marie Heimer

Wer sich auch fragt, warum arbeiten manchmal so anstrengend ist – im CTA Foundations Kurs habe ich einige wertvolle Antworten gefunden und noch besser: sogar Lösungen. Ich entscheide am liebsten selbst wie schnell oder langsam ich mich durch neue Themen arbeite und kriege Workshoptage oft nicht in meinem Tagesablauf unter – deswegen hat das Format als Videokurs für mich extra gut funktioniert. Auch, weil ich dann manche Sachen nochmal nachschauen konnte, wenn gerade ein Gespräch mal eher schief gegangen war.

Marie Heimer, ehem. Head of Artist & Label Marketing DACH bei Spotify

Julia Röhrich

Der CTA-Kurs hat mich sehr  überzeugt, didaktisch bestens durchdacht und sehr gut strukturiert, bietet er eine super Möglichkeit, konstruktive Kommunikation digital kennenzulernen, zu üben und anzuwenden. Sowohl die Einzelübungen als auch die Übungen mit Übungspartner sind gut angeleitet und wirkungsvoll, da sie die theoretisch gelernten Inhalte vertiefen und dabei die zwischenmenschliche Beziehung zwischen den Übungspartnern bzw. Kolleg*innen im Team stärken. Für uns als Remote-Team war es herrlich einfach, jeder für sich und doch gemeinsam den Kurs zu durchlaufen. Klare Empfehlung für Teams und
Organisationen, das Thema Feedbackkultur mit
diesem Online-Kurs anzugehen!

Julia Röhrich, Programmleitung Lernen & Partizipation,
Schöpflin Stiftung

Christine Hoenig-Ohnsorg und Carolin Eißler

Die Module sind so liebevoll und persönlich gestaltet, dass es sich anfühlt wie ein Workshop in live. Und wir haben die Impulse daraus für regelmäßige CTA-Teamtermine genossen für Gespräche zu inneren und äußeren Konflikten, Bedürfnissen und Strategien – die Reflektionen zum CTA sind zu so auch zu Lieblingsmomenten geworden.

Christine Hoenig-Ohnsorg und
Carolin Eißler, Zukunftswerft
 

Kurspakete

Einzellizenz

Du erhältst:

  • 12 Monate Zugriff auf alle Inhalte des Online Kurses, inklusive aller Handouts in digitaler Form
  • Ein physisches Lernpaket mit allen Handouts in einem 150-seitigen Arbeitsbuch, sowie unterschiedlichen zusätzlichen Materialien
  • Auf Wunsch: Vermittlung eine:s Lern-Buddy:s
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie, auch ohne Angabe von Gründen

Preis: 1 x 900€ zzgl. MwSt. – statt 2.500€ wenn du die gleichen Inhalte bei uns in einem Live-Workshop buchen würdest.

Buddy-Lizenz

Du erhältst:

  • 2 Einzellizenzen zu gleichen Konditionen

Preis: 2 x 800€ zzgl. MwSt.

Als Social Business / NGO / Social Movement

Wir möchten den Kurs allen Organisationen zugänglich machen, unabhängig ihrer finanziellen Ressourcen. Wenn die oben genannten Preise für euch nicht leistbar sind, schreib eine Mail an g.tarne [at] dwarfsandgiants.org (g[dot]tarne[at]dwarfsandgiants[dot]org) und wir schauen, was wir tun können.

Richtwert für unseren Preis ist das jeweilige Durchschnittsgehalt des Teams. Wenn ihr also eine Organisation seid, die komplett aus Freiwilligen besteht, die mit ihrem Engagement kein Geld verdienen, ist es durchaus möglich, dass ihr den Kurs komplett kostenlos erhaltet.

Häufig gestellte Fragen

  • Der Kurs ist hilfreich, wenn du als Privatperson einfach deine Konfliktkompetenz erhöhen möchtest.
  • Er ist hilfreich, wenn du Führungskraft bist, und einerseits selbst dazu lernen möchtest, wie du deinen Konfliktstil weiter entwickelst, und andererseits nach einem Ansatz suchst, den du in der gesamten Organisation ausrollen kannst, weil er auch für die Kritiker in deiner Organisation anschlussfähig ist.
  • Er ist besonders hilfreich für Organisationen, die auf einer wie auch immer gearteten Reise zu New Work bzw. agilen Arbeitsformen sind.

Ja, der Kurs ist gerade dann hilfreich, weil er dir einerseits dabei hilft, einzuschätzen, ob der CTA-Ansatz für euch passt, und dir andererseits konkrete Tools an die Hand gibt, wie du andere vom CTA-Ansatz begeistern kannst. Das heißt, er hilft dir, Schritt für Schritt das Commitment der Organisation zu entwickeln, und dabei übliche Fallstricke zu vermeiden. Kapitel 4 wird dann für dich besonders relevant sein.

Dadurch, dass die Formate im CTA-Ansatz so klar und strukturiert sind, funktionieren sie auch über Video-Telefonie erstaunlich gut. Gemeinsam im Raum zu sitzen erleichtert die Dinge natürlich, aber auch virtuell kriegt man bei guter Moderation 80-90% des Effekts hin. Das ist deutlich besser, als es garnicht zu machen, gerade weil bei Remote Arbeit so viel vom zwischenmenschlichen Zusammenhalt über die Zeit erodieren kann. Da helfen die klaren Formate im CTA-Ansatz für die explizite Stärkung zwischenmenschliche Ebene erfahrungsgemäß enorm.

Für die Durchführung als Teams empfehlen wir euch:

  • Eine:n Koordinator:in bestimmen, der:die Termine einstellt, Troubleshooting macht und zwischendurch bei allen eincheckt, wie es ihnen mit dem Kurs geht
  • Einen gemeinsamen Kick-Off-Termin von 1-2h durchführen, in dem ihr besprecht, welche Buddy-Paare gemeinsam den Kurs durchmachen, und ein klares Ressourcencommitment beschließt. Das kann für alle gleich sein (zB: "2h pro Woche sind in den nächsten 2 Monaten für jede:n für den Kurs geblockt.") oder Unterschiedlichkeit zulassen (zB: "Mindestmaß ist dass jede:r alle Videos bis in 3 Monaten angeschaut hat.").
  • Alle paar Wochen könnt ihr dann als Team eine Austausch- und Reflexionsrunde zum bisher Gelernten machen, um offene Fragen zu klären und euch gegenseitig zu vergewissern, dass ihr euch als Team in die Richtung von CTA entwickeln wollt. Dafür könnt ihr dann auch ein paar der Übungen und Formate aus Kapitel 3 und 4 ausprobieren.

Wenn ihr als Koordinator:innen dafür Sparring und Unterstützung von uns haben möchtest – zum Beispiel dafür, wie man auch Skeptiker:innen überzeugt – dann ist der beste Weg dafür das Feedbackkultur-Upgrade für Teams.

Vor-Ort-Workshops für euer Team haben den Vorteil, dass alle gemeinsam zum gleichen Zeitpunkt die Inhalte kennen lernen und im sozialen Prozess ein gemeinsames Commitment entstehen kann, anders mit zwischenmenschlichen Spannungen umzugehen.

Der Nachteil kann sein, dass die Wirkung – wie bei den meisten Workshops – nach anfänglicher Motivation wieder verpufft, weil einen der Alltagstrott wieder im Griff hat.

Der Online-Kurs hat den Vorteil, dass ihr kleinere Lerneinheiten direkt im Alltag umsetzen könnt. Dadurch habt ihr direkt Erfolgerlebnisse, die euch motivieren, weiter zu machen, und könnt damit schnell in einen positiven Feedback-Loop kommen, in dem ihr Schritt für Schritt eure Team-Kultur im Arbeitsalltag verändert.

Und mit den begleitenden Maßnahmen aus der vorherigen Frage könnt ihr das erhöhte Commitment von Vor-Ort-Workshops auch beim Online-Kurs nachbauen. Das heißt: Mit genug Commitment und Motivation ist der Online-Kurs sogar wirksamer als ein Vor-Ort-Workshop der gleichen Dauer.

Ja, es ist einiges an Inhalt. Der ist in unserer Erfahrung jedoch der Komplexität des Themas angemessen.

Aber selbst wenn du ein paar Monate brauchst, um die Inhalte des Kurses durch zu machen, weil immer wieder etwas dazwischen kommt, hilft er dir, Stück für Stück deine Konfliktkompetenz zu erhöhen und eure Konfliktkultur zu verbessern. Viele bisherige Teilnehmende berichten, dass auch wenn sie eine mehrmonatige Pause einlegen mussten, sie Lust drauf hatten, beim Kurs weiter zu machen, und dann wieder eingestiegen sind.

Um den Kurs im Alltag unter zu bringen hilft einerseits das gegenseitige Commitment mit einem Lern-Buddy und ein gemeinsames Ressourcen-Commitment als Team, wenn ihr den Kurs gemeinsam durchmacht.

Letztlich ist es weniger eine Ressourcenfrage als eine Frage der Priorität. Willst du einfach so weiter machen wie bisher, mit allen Reibungen und Tabu-Themen, die du umschiffen musst? Oder willst du jetzt kurzfristig Zeit investieren um damit mittel- und langfristig viel Zeit und Nerven zu sparen?

Die Entscheidung liegt bei dir.

Wir haben den Kurs in Sprache und Beispielen extra so angelegt, dass er auch für Skeptiker anschlussfähig ist und sie ihn gerne schauen. Du kannst den Kurs aber auch erstmal alleine durchmachen und das Gelernte dafür nutzen, noch überzeugender im Team für deine Anliegen einzutreten. Besonders hilfreich sind dafür Modul 2.6 (“Dinge ansprechen, auch wenn mein Gegenüber keine Ahnung von CTA hat”) und Modul 4.3 (“Wie du als CTA-Botschafter:in andere für CTA begeistern kannst, und welche Mikro-Interventionen dabei helfen können”).

Aktuell experimentieren wir dafür noch mit unterschiedlichen Modi. Schreib uns gerne eine Mail und wir besprechen dann gemeinsam die möglichen nächsten Schritte.

Klar! Schreib uns eine Mail und wir organisieren deinen Zugang per Rechnung.

Weitere CTA-Angebote

  • Wenn du den Kurs gleich im Team gemeinsam durchmachen möchtest, dann empfehlen wir dir das 3-Monate Teamkultur-Upgrade.
  • Wenn du inhaltlich schon von CTA überzeugt bist und es möglichst schnell und effizient in deiner gesamten Organisation ausrollen möchtest, empfehlen wir dir das 6-Monate Organisationskultur-Upgrade (für Organisationen oder Abteilungen mit 30-500 MA). Mehr Details dazu im persönlichen Gespräch.
  • Wenn du den CTA-Ansatz lieber in einem Live-Workshop kennen lernen möchtest, dann empfehlen wir dir den CTA-Einführungs-Workshop.
  • Wenn du lernen möchtest, wie du selbst CTA-Team-Meetings moderieren kannst, CTA-Workshops selbst halten und eure CTA-Einführung noch wirkungsvoller anleiten kannst, dann empfehlen wir dir das CTA-Facilitator-Training.

Zweite Schnupperlektion:

Deine Trainer:innen

Mehr erfahren

Weitere Termine

Kapitelübersicht